Preiskontext mit Ratenzahlung u Preis

Der gewünschte VK Preis von 95 / 90 / 85-tsd € als VB, resultiert aus folgender Berechnung

Derzeit ist die DELLE, bis auf weiteres vermietet, kann aber sofort gem. BGB-Miet-Vertragsregelung bei einem Verkauf frei gezogen werden.

1. Es wurden f.d. Bau, die Reparaturen und Unterhaltung 200.000 € in den 20 Jahren nach der Taufe aufgewendet
2. Die reinen Baukosten, incl. Fremdlöhnen, beides ohne Umsatzsteuer betragen gem. Rechnungen 141.840,49 €
3. Für die Nutzung von 20 Jahren mit 15 Jahren der Sommer-Nutzung durch Touren je Jahr 2 % = 30 % Nachlass
4. abzüglich alles Geräte, die ersetzt werden müssen oder noch ausgebaut werden einen Nachlass von  ca 1000 €
5, Für Arbeiten der ToDo-Liste sind nach POS 4 von 3500 € abgezogen worden und verhandelbar
6. Es ist ein Privatverkauf nach Besichtigung, also ohne Mehrwertsteuer-Ansatzkosten, bis hier dann 95.000 € VB
7, Bisher ohne Makler, deshalb für den Käufer 6% Courtage-Nachlass auf o.g. Preise zum Verkauf = 90.000 € VB
8. Einem Vermittller biete ich 5 % Prov - bei direktem Kauf nach v.g. 6 % auch direkter Nachlass = 85.000 € VB

Die Verkaufsüberlegung aus Altersgründen mit 78, dass die eigene Beweglichkeit immer schneller abnimmt und aus der Tatsache, dass ich weiterhin einen Wohnsitz auf dem fahrbaren Hausboot BEULE danach habe.
Zwei Wasserfahrzeuge sind zu viel im Alter. Der Verkauf ist nicht dringend, da wir das Geld nicht sofort brauchen und in der Überlegung, es doch noch mal mit der Ostsee ab diesem Jahr zu versuchen, hat auch seinen Reiz.

Bei www.Reinke-Yacht.de - ehemals Kurt, als Konstrukteur und jetzt Peter als Geschäftsführer - wird diese S11 in Alu als Werftbau für 198330 € gelistet. Das Kasko  wird dort mit 60.370 € angeboten. Weiteres Ausbau-Material wird dort mit 26.198 € gelistet, aber das geht ganz schnell mehr: Roller/Genua, Winschen, Anker, Anstriche
Vergleichbare Yachten dieser Länge werden ebenfalls in dieser Höhe angeboten. Jeder Meter mehr oder weniger reguliert den Preis. Das ist auch so richtig. Je Meter kosten im Bau, Ausbau, Rigg und Segel um die 20 tsd

An einem mit AlMg4,5Mn - seewasserfestem Material gebauten Schiff gibt es keinen Vergang. Das wird besonders auf der DELLE sichtbar, die rundum aussen und innen keinen Farbauftrag hat. Die immer gern angeführte Elektrolyse durch die Elektrik oder Seewasserablauf als Problem gerne genannt, ist schlicht weg Quatsch. Auch das ist durch die Nutzung von 20 Jahren bewiesen. Lediglich der Motor muss nach dem Start Massefrei laufen und ein Schutzanstrich im Unterwasserbereich kann nicht schaden.
Kurt Reinkes YACHTBAU - Buch ist insgesamt und besonders dafür lesenswert.

Es kann mit 50 % Anzahlung auf den vertraglichen Netto Preis ein ZINSFREIER Ratenvertrag vereinbart werden. Z.B. beim dritten Termin, ohne Zahlung, erlischt der gesondert erstellte Vertrag ohne bisherige (oder 50 % ie nach Sicherheiten) Ratenerstattung Die Yacht bleibt dann im Eigentum der Besitzerin

siehe auch unter - https://www.trans-ocean.org/forum/aft/2650 + SIGNATUR

Diverse Beschreibungen aus nun fast 20 Jahren von Ereignissen mit der DELLE,
hier in den Unterordner, in dort direkt unter 60.Ereignisse mit dort 60.xx Kennungen, an denen die DELLE keinen Schaden genommen hat.
Als Langzeitsegler kann ich einen Motorkurs, z.B. bei Bugh-Bremen, nur empfehlen. Es ist gut über die Innereien Kenntnis zu haben.
Ich habe die in den 20 Jahren und Selbsteinbau des VETUS 4.14. durch v.g. Ereignisse erlernt und Einiges dort, wie in den Unterordnern sichtbar, verbessert